Skip to main content

Einzelansicht: Aktuelles des ADAC Nordbayern

Förderung der Sportstätte des AMSC Hammelburg

Ralf Deinlein, Alfred Thomaka, Sebastian Schelchshorn, Johannes Deinlein (v.l.n.r.)

Am 28.05.2017 fand der Jugend-Kart-Slalom des AMSC Hammelburg e.V. statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung übergaben Vorstandsmitglied Jugend und Sport / Sportleiter Alfred Thomaka und der Beauftragte für Kartsport des ADAC Nordbayern e.V. Sebastian Schelchshorn das Hinweisschild über eine Sportstättenförderung durch den ADAC.

 

Der AMSC Hammelburg betreibt seit mehr als 40 Jahren auf dem Heroldsberg oberhalb Hammelburgs seine Trainingsanlage mit Vereinsheim und Übungsplatz. Das Clubheim ist Dreh- und Angelpunkt des Vereinslebens für die mehr als 300 Mitglieder. Hier und auf dem Trainingsgelände üben ca. 30 Jugendliche und viele Erwachsene den Umgang mit Jugend-Karts und Trial-Motorrädern. Zudem wird auch verschiedenen Turniersportarten nachgegangen und es erfolgt die Heranführung an den Straßenverkehr.

 

Bereits 2008 erfolgte die erste Sportstättenförderung durch den ADAC. Im Rahmen dieser wurde hauptsächlich der Kart-Übungsplatz vergrößert und ausgebessert. 2017 nun möchte der AMSC Hammelburg dem Trend der Elektrifizierung folgen und das Gelände an das öffentliche Stromnetz anschließen. Damit soll einerseits die Stromversorgung des Clubheims gewährleistet werden, andererseits sollen dadurch auch elektrisch angetriebene Fahrzeuge – wie das eigens angeschaffte Jugend-Trial-Motorrad – betrieben werden. Damit ist der Anschluss an das Stromnetz auch ein wichtiger Schritt für die zukünftige Ausrichtung des Vereins. Dieses Unterfangen wird sowohl vom ADAC Nordbayern e.V. als auch vom ADAC e.V. gemäß den Förderrichtlinien unterstützt.

 

Dass sich beim AMSC Hammelburg viel tut, wurde in letzter Zeit immer wieder bestätigt. So wurde er bei der diesjährigen Ortsclub-Vorsitzenden-Tagung zum „Ortsclub des Jahres 2016“ ernannt, da er als einziger nordbayerischer ADAC-Ortsclub in allen fünf Themenfeldern – Sport, Klassik / Oldtimer, Touristik, Verkehr und Jugendarbeit – tätig ist. Zudem konnte man auch erst vor kurzem im Fernsehen sehen, wie die Kinder und Jugendlichen an den Motorsport herangeführt werden. Das Video finden Sie auf der Seite von Sat1.Bayern hier.