Skip to main content

Einzelansicht: Aktuelles des ADAC Nordbayern

Luca Winkler bester Deutscher bei Junioren Trial Europameisterschaft

Bereits in den Läufen eins bis drei konnte sich Luca Winkler bei der Junioren Trial Europameisterschaft über drei Top-Ten-Platzierungen freuen (8., 6., 5.). Am vergangenen Wochenende stand nun der Finallauf im italienischen Lazzate, 20 km südlich des Comer Sees an. Der Nordbayer hatte sich das Ziel gesetzt, seinen 5. Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen und auch einmal die Podestplätze in Angriff zu nehmen.

 

Das Gelände war künstlich in einem Waldstück angelegt, mit Granit- und Marmorfelsen bestückt. Durch die hohen Temperaturen bis zu 40 Grad war es die reinste Hitzeschlacht und durch einen Gewitterschauer am Renntag vor dem Start, wurde das Rennen zusätzlich erschwert.

 

Die erste Runde lief für den 18-Jährigen sehr positiv und er lag nach Abschluss der ersten 15 Sektionen auf Platz 3. Leider folgte in der zweiten Runde in Sektion 4 ein schwerer Sturz. Das brachte Luca dann doch etwas aus dem Rhythmus und somit rutschte er auf Platz 6 zurück unter 35 Startern.

 

Trotzdem hat er damit eines seiner Saisonziele mit dem 5. Gesamtplatz in der Trial Junioren Europameisterschaft erreicht.

 

Da der Trial-Fahrer dieses Jahr das erste Mal mit internationaler Lizenz startet, kann er nur noch bei Europameisterschaftsläufen und Läufen zur Deutschen Trial-Meisterschaft in der Eliteklasse teilnehmen, deshalb geht es erst wieder im September und Oktober mit der Trial DM weiter.