Skip to main content

Einzelansicht: Aktuelles des ADAC Nordbayern

#TeamRettungsgasse

Gemeinsam für eine bessere Rettungsgassen-Moral: So lautet seit einigen Jahren das Ziel des ADAC in Bayern. Dazu gab es bereits einige Aktionen mit beispielsweise der Hochschule Landshut, der BMW Group und regelmäßig mit dem Bayerischen Innenministerium. So wurde eine innovative Rettungsgassen-App, Rettungsgassen-Hinweise für BMW-Fahrzeug-Informationssysteme sowie ein fünfsprachiger Infoflyer (Auflage 120.000 Exemplare) auf den Weg gebracht.

 

Um auch die neuen Medien zu bedienen und an die jüngeren Zielgruppen zu gelangen, hat sich der ADAC in Bayern nun an einer Social Media-Kampagne beteiligt. Initiatoren des Kampagne #TeamRettungsgasse sind das Polizeipräsidium Schwaben Nord und das Bayerische Rote Kreuz - Kreisverband Augsburg-Land. Ziel dieser ist es, mit Humor, Kreativität und Augenzwinkern auf das brisante Thema hinzuweisen. Die Verkehrsteilnehmer sollen nicht belehrt werden, sondern die Rettungsgasse in einer speziellen Form wahrnehmen und sich somit mit dem Thema beschäftigen.

 

Auf Bobby Cars, welche zusammen mit dem Autobahn-Teppich vom ADAC Nordbayern e.V. für den Dreh gestellt wurden, zeigt der ADAC Südbayern e.V. wie die Rettungsgasse funktioniert: die linke Spurt nach links, alle Anderen nach rechts.

 

Das Video finden Sie hier.

#