Downloads...

Die Vorträge und Präsentationen aus den Verkehrstagungen der letzten Jahre finden Sie im internen Bereich:

Zum Login interner Bereich »

Regionale Verkehrstagungen des ADAC Nordbayern e.V.

Bei den seit 1975 stattfindenden regionalen Verkehrstagungen gab der ADAC Nordbayern e.V. seinen Verkehrsreferenten der ADAC Ortsclubs einen umfangreichen Überblick über aktuelle Verkehrsthemen – von Verkehrspolitik bis Straßenbau.


Die jährlichen Veranstaltungen in den vier nordbayerischen Regierungsbezirken legen den Fokus nicht nur auf Information, sondern auch verstärkt auf Diskussion.

 

Weitere Informationen und Anmeldung

ADAC Nordbayern e.V.
Abt. Verkehr, Technik & Umwelt
Äußere Sulzbacher Str. 98
90491 Nürnberg

Telefon: (0911) 9595-243

E-Mail: veranstaltungenVTU@nby.adac.de

Regionale Verkehrstagungen 2019

Die Regionalen Verkehrstagungen des ADAC Nordbayern e.V. im Jahr 2019 finden an folgenden Terminen statt:

 

Regionale Verkehrstagung Unterfranken:

Samstag 09. Februar 2019
ca. 08:30 – 14:00 Uhr
Burggaststätten
Festung Marienberg
97082 Würzburg

 

Regionale Verkehrstagung Oberfranken:

Samstag 16. Februar 2019

ca. 08:30 – 14:00 Uhr
Bildungszentrum Kloster Banz
Raum: Kutschenhalle
96231 Bad Staffelstein

 

Regionale Verkehrstagung Mittelfranken:

Samstag 23. Februar 2019 

ca. 08:30 – 14:00 Uhr
ALLEE HOTEL
Alleestraße 14
91413 Neustadt a.d.Aisch

 

Regionale Verkehrstagung Oberpfalz:

Samstag 23. März  2019
ca. 08:30 – 14:00 Uhr
Park Inn by Radisson
Hotel Neumarkt
Nürnberger Str. 4
92318 Neumarkt i.d.OPf.

 

Die Einladungen und Anmeldemöglichkeiten erhalten alle Ortsclubs per E-Mail.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

ADAC Nordbayern e.V.

Verkehr, Technik & Umwelt

Tel: 0911 9595 - 243

Mail: veranstaltungenVTU@nby.ADAC.de

Regionale Verkehrstagungen 2018

Auch 2018 finden wieder an vier verschiedenen Örtlichkeiten die Regionalen Verkehrstagungen des ADAC Nordbayern e.V. statt:

 

03.02.2018 - Regionale Verkehrstagung Unterfranken

Veranstaltungsort: Landgasthof „Zum Stern“, Obererthaler Straße 23 in 97762 Hammelburg-Obererthal

 

24.02.2018 - Regionale Verkehrstagung Oberfranken

Veranstaltungsort: Altenstädter Schloß,  Schloßstraße 39 in 91257 Pegnitz

 

03.03.2018 - Regionale Verkehrstagung Oberpfalz

Veranstaltungsort: Ketteler Haus, Kettelerstraße 21 in 92237 Sulzbach-Rosenberg

 

17.03.2018 - Regionale Verkehrstagung Mittelfranken

Veranstaltungsort: Gotisches Rathaus, Marktplatz 1 in 91781 Weißenburg   

Regionale Verkehrstagungen 2017

2017 behandelten die regionalen Verkehrstagungen die Themen Digitalisierung und Elektromobilität. Vorgestellt und diskutiert wurden auch die umfangreichen Vorgaben bei der Straßenplanung sowie die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung.

 

Termine 2017:

 

01.07.2017 Regionale Verkehrstagung in Coburg (Kongresshaus Rosengarten)

  • Planungsprozess und Beteiligungsverfahren beim Straßenbau (Dipl.-Ing. (FH) Erwin Saffer, Staatliches Bauamt Bamberg)
  •  Das digitale Testfeld Autobahn (Bauoberrat Matthias Wölfel, Autobahndirektion Nordbayern Dienststelle Bayreuth)
  •  Elektromobilität im Individualverkehr (Dipl.-Ing. Jürgen Hildebrandt, Abteilungsleiter Verkehr, Technik und Umwelt beim ADAC Nordbayern e.V.)

08.07.2017 Regionale Verkehrstagung in Lauf an der Pegnitz (Altes Rathaus)

  • Planungsprozess und Beteiligungsverfahren beim Straßenbau (Dipl.-Ing. Anatol Kiesel-Peiker, Abteilungsleiter Planung Staatliches Bauamt Nürnberg)
  •  Das digitale Testfeld Autobahn (Dipl.-Ing. Andreas Eisgruber, Autobahndirektion Nordbayern, Leitder der Dienststelle Fürth)
  •  Elektromobilität im Individualverkehr (Dipl.-Ing. Jürgen Hildebrandt, Abteilungsleiter Verkehr, Technik und Umwelt beim ADAC Nordbayern e.V.)

15.07.2017 Regionale Verkehrstagung in Kitzingen (Hotel Deutsches Haus)

  • Planungsprozess und Beteiligungsverfahren beim Straßenbau (Dr.-Ing. Michael Fuchs, Staatliches Bauamt Würzburg)
  • Das digitale Testfeld Autobahn (Baudirektor Alexander Leis, Autobahndirektion Nordbayern)
  • Elektromobilität im Individualverkehr (Dipl.-Ing. Jürgen Hildebrandt, Abteilungsleiter Verkehr, Technik und Umwelt beim ADAC Nordbayern e.V.) 

22.07.2017 Regionale Verkehrstagung in Weiden (Max-Reger-Halle)

  • Planungsprozess und Beteiligungsverfahren beim Straßenbau (Dipl.-Ing. Henner Wasmuth, Staatliches Bauamt Amberg-Sulzbach)
  • Das digitale Testfeld Autobahn (Reiner Scharrer, Autobahndirektion Südbayern)
  • Elektromobilität im Individualverkehr (Dipl.-Ing. Jürgen Hildebrandt, Abteilungsleiter Verkehr, Technik und Umwelt beim ADAC Nordbayern e.V.)

Regionale Verkehrstagungen 2016

Regionale Verkehrstagungen 2016: Verkehrs- und Schulwegsicherheit

 

Michael Herbst, Vorstandsmitglied für Verkehr, Technik und Umwelt des ADAC Nordbayern e.V., behandelte in seinem Vortrag die Verkehrssicherheit in Bayern. 2015 war erneut die Zahl derer gestiegen, die bei einem Unfall getötet wurden, da sie nicht angeschnallt waren. „Auch 40 Jahre nach Einführung der Gurtpflicht muss wohl der ein oder die andere wieder daran erinnert werden, wie wichtig es ist, den Sicherheitsgurt zu tragen und wie hoch dessen Schutzwirkung ist“, mahnte Herbst.

 

Einen Einblick in die Verkehrssicherheitsarbeit des ADAC Nordbayern e.V. gab Jürgen Hildebrandt, Abteilungsleiter Verkehr, Technik und Umwelt. Mit Präventionsprogrammen von Kindern bis Senioren konnte der ADAC Nordbayern e.V. 2015 insgesamt fast 35.000 Menschen erreichen. Neu eingeführt wurde "Aufgepasst mit ADACUS" für Kinder im letzten Kindergartenjahr und Erstklässler.

Regionale Verkehrstagungen 2014

Regionale Verkehrstagungen 2014: Straßenbauprojekte und Finanzierung

 

Mangelnde Investitionen in die Infrastruktur gefährden die Verkehrssicherheit. Neben dem Erhalt des Straßennetzes muss nach Ansicht des ADAC auch dem Ausbau chronisch überlasteter Strecken in der kommenden Legislaturperiode höchste Priorität eingeräumt werden.

„Letztendlich tangiert dies auch die Verkehrssicherheit“, so Michael Herbst, Vorstandsmitglied für Verkehr, Technik und Umwelt beim ADAC Nordbayern e.V.

Der durch die jahrelange Unterfinanzierung der Infrastrukturfinanzierung geschaffene Erhaltungsstau führt zu mehr Baustellen, mehr Stau, mehr Stress im Straßenverkehr und somit zu mehr Verkehrsunfällen. „Auch wenn die derzeitige Zwischenbilanz Hoffnung schöpfen lässt, zeigt die langfriste Tendenz der Straßenverkehrsunfälle in Bayern nach oben“, betonte Herbst.