Aufgepasst mit ADACUS

Vorschule und 1. Klasse

 

Unsere Kinder leben heute in einer sehr mobilen Gesellschaft mit stetig zunehmendem Kraftverkehr. Täglich werden sie mit dem Straßenverkehr konfrontiert und den damit verbundenen Gefahren ausgesetzt. Mit dem Schuleintritt werden viele von ihnen erstmalig vor die Herausforderung gestellt, sich allein und eigenverantwortlich als Fußgänger im Straßenverkehr zu bewegen. Einen besonderen Gefahrenpunkt stellt hierbei das Überqueren der Fahrbahn dar. Für ein verkehrssicheres Verhalten ist es daher für Kinder von großer Bedeutung, sich mit dem Verkehrsablauf an der Fußgängerampel und am Fußgängerüberweg („Zebrastreifen“) vertraut zu machen.

Hierzu bietet der ADAC Nordbayern e.V. seit September 2015 das bundesweit durchgeführte Verkehrssicherheitsprogramm „Aufgepasst mit ADACUS“ an. Es führt Kinder spielerisch an die Rolle als Fußgänger im Straßenverkehr heran. Wichtige Verhaltensregeln werden erläutert und aktiv eingeübt. Dabei fließen persönliche Erfahrungen der Kinder im Straßenverkehr ein. Das Programm richtet sich an Vorschulkinder in Kindertageseinrichtungen sowie Schüler der 1. Klasse in Grundschulen. In dem rund 45-minütigen Programm vermitteln speziell ausgebildete ADAC Moderatoren kindgerecht wichtige Sicherheitsaspekte. Damit der Spaß nicht zu kurz kommt, führt der Kinderliebling „ADACUS“, eine wissbegierige Puppe, durch das Programm.

Ablauf und Lernziele des Programms
Die Kinder berichten über persönliche Erlebnisse im Straßenverkehr und reflektieren diese gemeinsam.
Für ein verkehrssicheres Verhalten werden die Kinder mit dem Verkehrsablauf an der Fußgängerampel und am Fußgängerüberweg vertraut gemacht. Sie lernen erfahren und verstehen, welche Handlungsweisen beim Überqueren der Fahrbahn an einer Fußgängerampel und am Fußgängerüberweg erforderlich sind.
Die Kinder sollen diese Handlungsweisen verinnerlichen, indem sie sie im Spiel erleben. Dabei nehmen sie sowohl ihre eigene Rolle, also die des Fußgängers, wie auch die Rolle des Kraftfahrers, ein. Somit wird auf die wichtige Interaktion zwischen beiden Verkehrsteilnehmern (Blickkontakt) hingearbeitet.

Platzbedarf
Geeignet ist eine Aula oder ein Turnraum, in dem sowohl der Fußgängerüberweg (3m x 2m) als auch die Ampel aufgebaut werden können. Ein Stromanschluss mit 220 V ist erforderlich. Gerätschaften und Materialien werden vom ADAC gestellt.

Für Schulen ist dieses Programm kostenfrei.

Anmeldung:

Anmeldeformular

Information:
Telefon 0911 9595-217
E-Mail

 

ADACUS Infoflyer