Qualität setzt sich durch

Strenge Kriterien, Transparenz, Objektivität: Diese Qualitätsmerkmale stehen für die Zertifizierungsinitiative „Motorradfreundlicher Hotelbetrieb“, die der ADAC in Bayern mit dem Bayerischen Hotel- und Gaststättenverband DEHOGA Bayern e.V. 2009 gestartet hat. Ein Novum im deutschen Tourismus!

Ziel dieses Zertifikats ist es, Hotelbetriebe, die sich insbesondere auf die Zielgruppe der Motorradfahrer spezialisiert haben, anhand umfangreicher Kriterien auszuzeichnen.

Die Teilnahme an der Zertifizierung bedeutet nicht nur, sich auf dem Markt als „Motorradfreundlicher Betrieb“ seinen Gästen präsentieren zu können, sondern bietet weitere Service- und Marketingleistungen, die es in dieser Form bei keiner anderen Zertifizierung gibt (siehe „Was bringt das Zertifikat für meinen Betrieb?“)

Fragen zur Zertifizierung

Bayern bietet mit seinen traumhaft schönen Landschaften und zahlreichen Panoramastraßen ideale Tourenmöglichkeiten für Motorradfahrer. Und das Interesse ist groß: Allein unter den bayerischen ADAC Mitgliedern gibt es rund 250 000 Motorradbegeisterte, in ganz Deutschland sind es über 1,8 Mio. Zu einer perfekten Tour gehören auch bikerfreundliche Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten. Die Kooperationspartner BHG DEHOGA Bayern und ADAC in Bayern geben mit der Auszeichnung Motorradfahrern eine verlässliche Orien-tierungshilfe bei der Tourenplanung und garantieren damit optimalen Service in den Betrieben.

Die Zielgruppe der Motorradfahrer hat sich in den vergangenen Jahren stark gewandelt. Wurde das Motorrad früher als reines Fortbewegungsmittel angesehen, ist es heute zum Ausdruck eines gehobenen Lebensstils geworden. Freiheit, Freizeit und vor allem Genuss sind die Motivationen des modernen Bikers, der oft ein überdurchschnittliches Einkommen besitzt und ganz gezielt konsumiert.

Jeder Beherbergungs- und Gastronomiebetrieb in Bayern kann an der Zertifizierung teilnehmen.

Voraussetzung ist die Deutsche Hotel- oder G-Klassifizierung, die DTV-Klassifizierung oder das Siegel „ServiceQualität Deutschland in Bayern“.

Die Zertifizierung nach bayerischem Modell wird auch in anderen Regionen durchgeführt. Im Sinne der Wiedererkennung und Vergleichbarkeit sind die Kriterien sowie das Aktionslogo bundesweit einheitlich.

 

Durch eine regionenübergreifende Zusammenarbeit wird eine zunehmend bundesweite Bewerbung ermöglicht und dadurch der Bekanntheitsgrad der Zertifizierung erhöht. Sollte Ihr Betrieb nicht in Bayern liegen, wenden Sie sich bei Interesse an der Zertifizierung an die Ansprechpartner in Ihrer Region.

 

Eine Übersicht finden Sie unter: www.motorradland-deutschland.de*.

Die Kriterien der Zertifizierung wurden mit erfahrenen Experten entwickelt. Relevant sind die Bereiche Ausstattung, Service sowie Gastronomie. Zwingend vorhanden sein müssen sichere Motorrad-Stellplätze, Trockenmöglichkeiten für Monturen und Werkzeug für kleinere Reparaturen. Zudem sollten weitere Informationen und spezielle Serviceleistungen für ihre Motorrad fahrenden Gäste angeboten werden. Meist ist der Betreiber selbst Biker und weiß, was Motorradfahrer wünschen.

Der zu zertifizierende Betrieb muss motorradfreundliche Leistungsstandards durch die Erfüllung aller Mindestkriterien sowie von Zusatzkriterien der Zertifizierung gewährleisten. Diese sind den detaillierten Teilnahmebedingungen zu entnehmen (siehe Teilnahme-Informationen).

Teilnahme-Informationen Hotelbetrieb

Füllen Sie den Teilnahme-Bogen aus, in dem alle zu erfüllenden Mindest- und Zusatzkriterien abgefragt werden.

Der Bogen ist beim BHG DEHOGA Bayern einzureichen.

Nach Begleichung der Teilnahmegebühr werden Ihre Angaben von einer unabhängigen, zweiköpfigen Bereisungskommission von BHG DEHOGA Bayern- und ADAC Prüfern überprüft.

Die Zertifizierung erfolgt für die Dauer von drei Jahren und kann danach verlängert werden.

Nach erfolgreicher Zertifizierung erhalten Sie eine Urkunde, ein Schild für die Außenwand sowie das (geschützte) Aktionslogo. Darüber hinaus nimmt Ihr Betrieb automatisch an sämtlichen (Marketing-) Aktionen im Rahmen der Zertifizierung teil.

Teilnahme-Informationen Hotelbetrieb

Alle zertifizierten Betriebe sind auf den Internetseiten vom BHG DEHOGA Bayern und ADAC aufgeführt:

www.gastgeber-bayern.de*
www.motorradland-bayern.de*
www.adac.de/motorradland-bayern*


Darüber hinaus dürfen die Betriebe das (geschützte) Aktionslogo für Print-, Digital- und Online-Produkte nutzen. Durch das offizielle, gelb-blaue Zertifizierungsschild, das die Betriebe in der Regel gut sichtbar im Außenbereich anbringen, ist das Zertifikat leicht erkennbar. Zudem wird durch umfangreiche Marketingmaßnahmen (z.B. Printprodukte, Messeauftritte) auf die Zertifizierung aufmerksam gemacht.

  • Informationsordner für Ihre Motorrad fahrenden Gäste
  • ADAC BIKERtouren®-Karten Ihrer Region für Ihre Motorrad fahrenden Gäste
  • Mediale Aufmerksamkeit durch einen Pressetermin mit Urkundenübergabe
  • Marketingmaßnahmen des ADAC Bayern: z.B. Printprodukte, Messeauftritte
  • Marketingmaßnahmen des BHG DEHOGA Bayern: Messeauftritte, z.B. HOGA Nürnberg, alle 2 Jahre
  • Bekanntmachung Ihres Betriebs durch allgemeine PR- und Öffentlichkeitsarbeit des ADAC in Bayern, z.B. redaktionelle Artikel in der ADAC Motorwelt, ADAC Motorrad-Newsletter
  • Veröffentlichungen in verbandsinternen Medien des BHG DEHOGA Bayern (Gastgewerbe Magazin, Newslettereinträge)
  • Empfehlungsmarketing durch andere zertifizierte Betriebe
  • Austausch mit anderen Hoteliers bei Netzwerktreffen
  • Insgesamt verbesserte Positionierung gegenüber der Zielgruppe Motorradfahrer

Bayern Tourist GmbH (BTG)
Prinz-Ludwig-Palais
Türkenstraße 7
80333 München
Telefon 089-280 98 99
E-Mail: info@btg-service.de


ADAC Nordbayern e.V.
Bettina Engel
Äußere Sulzbacher Straße 98
90491 Nürnberg
Telefon 0911-95 95 233
E-Mail: bettina.engel@nby.adac.de


ADAC Südbayern e.V.
Heike Tröster
Ridlerstraße 35
80339 München
Telefon 089-51 95 240
E-Mail: heike.troester@sby.adac.de