* - Pflichtfelder

Online-Formular Veranstaltungsanmeldung Schlepperturnier/Info-VA

Veranstaltungsanmeldung Schlepperturnier

1. Veranstalter
2. Veranstaltung
Hiermit fordern wir den Turnieranhänger des ADAC Nordbayern e.V. an
3. Versicherung
Die Schlepperturniere im Bereich des ADAC Nordbayern e.V. sind über die Veranstalter-Haftpflicht-Jahresversicherung des ADAC Nordbayern e.V. versichert.
4. Durchführung
Das Turnier wird nach den Richtlinien des ADAC Nordbayern e.V., des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG) durchgeführt.
Das Turnier soll für die bayerische Schlepperturniermeisterschaft gewertet werden.
5. Aufgaben
Das Schlepperturnier setzt sich aus folgenden Aufgaben zusammen.
  • Theoretische Fragen
  • Be- und Entsteigen des Schleppers
  • Kurvenstrecke
  • Rangieren
  • Rundbalken
  • Querrinne
  • Rampe
  • Slalom
  • Tordurchfahrt
  • Zielbremsen
  • Deichsel
  • Milchkanne
Die theoretischen Fragen sind mit der Anmeldung vor der praktischen Prüfung zu beantworten. Der Veranstalter legt die Reihenfolge der Aufgaben fest. Letzte Aufgabe ist das Zielbremsen. Der Start erfolgt mit laufendem Motor.

Der Teilnehmer muß den vorgegebenen Parcours einmal in der vorgeschriebenen Zeit absolvieren.

Es soll sich jeweils nur ein Schlepper mit Anhänger auf der Strecke befinden. Ein zweites Gespann kann starten, wenn das Vorausfahrende die Aufgabe Rangieren passiert hat. Das Berühren, Verschieben oder Umwerfen von Streckenmarkierungen, Auslassen oder Nichterfüllen von Aufgaben sowie falsche Antworten bei der theoretischen Prüfung werden mit Strafpunkten belegt.
6. Teilnehmer
Jeder Teilnehmer muß im Besitz eines gültigen Führerscheines sein.
Bei Teilnehmern unter 18 Jahren muß eine schriftliche Einverständniserklärung des gesetzlichen Vertreters vorgelegt werden.
Das Fahrzeug darf während des Wertungslaufes nur mit dem Teilnehmer besetzt sein.
7. Nennungen
Eine Anmeldung hat nur Gültigkeit, wenn sie vom Teilnehmer persönlich unterschrieben ist und das Nenngeld entrichtet wurde.
Der Veranstalter kann Nennungen ohne Angabe von Gründen ablehnen.
8. Klasseneinteilung
Eine Klasseneinteilung, die dem Veranstalter freigestellt ist, erfolgt nur in der Tageswertung. Für die Qualifizierung zur Bayerischen Meisterschaft werden alle Teilnehmer in einer gemeinsamen Klasse gewertet.
9. Fahrzeuge
Der Schlepper muß der STVZO entsprechen. Auf eine Straßenverkehrszulassung kann verzichtet werden, wenn das Veranstaltungsgelände abgesperrt ist.
Der Veranstalter kann für alle Teilnehmer verbindlich gleichartige Schlepper zur Verfügung stellen. Der zweiachsige Anhänger wird vom Veranstalter gestellt.
10. Wertung
Die Wertung der Teilnehmer erfolgt nach Strafpunkten.
Bei Punktgleichheit entscheidet die bessere Zeit aus dem Wertungslauf.
Ist auch noch Zeitgleichheit gegeben, wird ein Stechen ausgetragen.
Die Wiederholung eines gewerteten Laufes ist unzulässig.
Bei Überschreitung der vorgeschriebenen Zeit erfolgt Abbruch des Laufes und Herausnahme aus der Wertung.
11. Preise / Siegerehrung
Eine Preisvergabe ist den Veranstaltern freigestellt.
Die Siegerehrung und Preisverleihung findet im Anschluß an die Veranstaltung
statt.
12. Einsprüche
Bei Unstimmigkeiten entscheidet endgültig der Veranstalter bzw. die Turnierleitung.
13. Verantwortlichkeit der Veranstalter
Der Veranstalter hat das Recht den Ablauf der Veranstaltung zu ändern oder ganz abzusagen.
Schadenersatzansprüche der Teilnehmer können dadurch aber nicht geltend gemacht werden.
14. Allgemeine Hinweise
Die Rahmenausschreibung und die „Beschreibung und Wertung der Aufgaben“ sind für Veranstaltungen im Bereich des ADAC Nordbayern e.V. bindend.
Ein empfohlener Parcoursplan wird Ihnen rechtzeitig zugestellt.
Auf dem Parcours dürfen sich keine Zuschauer aufhalten.
Hilfsgeräte (z.B. Peilstäbe, Peilmarken oder ähnliches) an den Schleppern sind nicht gestattet.

Ein Teilnehmer kann bei mehreren Turnieren in der Saison starten, sich aber nur einmal für die bayerische Meisterschaft qualifizieren. Ist der Teilnehmer bereits qualifiziert, rücken die anderen Starter für die Qualifikation auf.
Die Zeitmessung kann manuell oder elektronisch erfolgen. Sie beginnt und endet mit dem Überfahren der Start- bzw. Ziellinie mit den Vorderrädern.
Absenden
Informationen zum Datenschutz gemäß der Informationspflicht nach Artikel 13 DSGVO entnehmen Sie bitte HIER.
Ich habe die Informationen zum Datenschutz zur Kenntnis genommen und bin mit der Verarbeitung und Speicherung meiner Daten im Rahmen Veranstaltungsorganisation/-verwaltung einverstanden.*
Zustimmung Vorsitzender*
Zustimmung Turnierleiter*
In Verbindung mit:
BBV und SVLFG
Körperschaften des öffentlichen Rechts