SimRacing

Der Begriff SimRacing stammt aus dem Englischen und ist die Abkürzung für „Simulated Racing“, also simuliertes Rennfahren. Anders als bei herkömmlichen Arcade-Games, hat SimRacing jedoch einen sehr hohen Anspruch an ein möglichst realitätsnahes Erlebnis.

Die E-Sport-Disziplin SimRacing, die 2018 offiziell vom Deutschen Motor Sport Bund e.V. (DMSB) als Motorsportdisziplin anerkannt wurde, gewinnt derzeit viele Fans auf der ganzen Welt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit.

Sei es zuhause vor dem Monitor mit Lenkrad und Pedalerie, im Vereinsheim zusammen mit den Clubkameraden des Motorsportclubs oder in einem professionellen SimRacing Center mit Simulator, SimRacing bietet unzählige Möglichkeiten. Von der Kart bis hin zur Rallye Simulation sind die Motorsportdisziplinen fast komplett virtuell erlebbar. 

Durch Live-Streams und Social Media lässt sich dieses virtuelle Rennerlebnis auch mit anderen teilen. Zahlreiche Zuschauer fiebern regelmäßig den Rennen entgegen und feuern ihre Lieblingsfahrer virtuell an.

SimRacing-Veranstaltungen in Nordbayern findest du ganz einfach in unserem Veranstaltungskalender

SimRacing in Nordbayern:

In Zusammenarbeit mit der ABA-eSport GbR hat der ADAC Nordbayern im Frühjahr 2023 seine Aktivitäten im Bereich SimRacing ausgeweitet. Hierfür wurden zwei Pilotveranstaltungen ins Leben gerufen und erfolgreich durchgeführt. Über den Winter 2023/2024 wird dieser Weg konsequent weiterverfolgt und geht mit der ADAC Nordbayern SimRacing Experience Winter Season 2023/2024 in seine nächste Runde. 

Hier haben Teilnehmer und Teilnehmerinnen ab 12 Jahren die Möglichkeit digitalen Motorsport von zuhause aus zu erleben. Die Rennen orientieren sich hierbei am realen, professionellen Motorsport. Um diesen so realistisch wie möglich darzustellen, wird die Simulation Assetto Corsa eingesetzt. Gefahren wird mit einem BMW 235i, um den Einstieg möglichst einfach zu halten wird ein Fixed Setup voreingestellt, somit sind keine Änderungen am Fahrzeugsetup zulässig, außer die Verstellung der Brems-Balance und des Reifendrucks. 

Start der Saison ist der 6. Dezember 2023. Die Anmeldung ist ab dem 15.9. möglich! 

Im Herbst 2020 startete der ADAC SimRacing Cup mit einer Kick-Off-Saison.

Für diese neue Serie, die den Einstieg in den virtuellen Motorsport im ADAC darstellt, haben sich die ADAC Regionalclubs - die regionalen Vertretungen des ADAC innerhalb Deutschlands - zusammengeschlossen um diesen Bereich in ganz Deutschland einheitlich zu gestalten.

Der Cup richtet sich an alle interessierten ADAC Mitglieder sowie die Mitglieder der Motorsportvereine im ADAC, den ADAC Ortsclubs. Jährlich sollen zwei Saisons in mehrern Ligen gefahren werden - eine Sommer Saison und eine Herbst-/Winter-Saison.

Die sportliche Basis des ADAC SimRacing Cup ist das DMSB-Rundstreckenreglement für SimRacing. Dort sind die Rahmenbedingungen für die Austragung von digitalen Rundstrecken-Veranstaltungen in Deutschland festgehalten. Dieses Reglement orientiert sich - wie auch der ADAC SimRacing Cup in seiner gesamten Struktur - am realen, professionellen Motorsport.

Gefahren wird in mehreren, unterschiedlichen Ligen. Je höher die Liga, desto höher ist auch die verwendete Fahrzeugklasse sowie die Möglichkeiten, ins Fahrzeugsetup einzugreifen. Die Zuweisung der Teilnehmer zur jeweiligen Liga wird in einem Qualifikations-Event vor der Saison ermittelt.

Ligen für Einsteiger und auch für Junioren von 12 bis 16 Jahren (Jahrgangsregelung) sorgen dafür, dass man es zum Einstieg in den virtuellen Motorsport mit Gegnern auf Augenhöhe zu tun hat. 

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/ 

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben.

Bergrennen - das Einzelzeitfahren, bei dem das Ziel höher liegt als der Start - ist eine Motorsportdisziplin mit großer Tradition. Uneinsehbare, kurvenreiche Passstraßen in mittleren oder größeren Gebirgen suchen ihren Bezwinger - Auslaufzonen gibt es kaum - jeder Fehler wird bestraft.

Bergrennen wurden schon in den Anfangsjahren des Automobilsports ausgetragen. Spätere Grand-Prix Fahrer verdienten sich Respekt und Anerkennung durch Erfolge im Bergrennsport. Auch heute ist das Einzelzeitfahren den Berg hinauf sehr beliebt.

Der ADAC SimRacing Berg Cup Region Süd ist eine Wertung für eingeschriebene Teilnehmer der Röttele Racing Berg Challenge by GTR4u 2023. Dazu gehören elf Veranstaltungen im Laufe des Jahres.

Für absolute Chancengleichheit wird jeweils auf dem selben Fahrzeug gefahren, welches jeweils vorab festgelegt wird. So entscheidet nicht die Technik oder die Leistung des virtuellen Rennwagens sondern alleine das fahrerische Geschick und die Konzentration hinter dem Lenkrad.

Renntag ist immer Montag. Ab 19.00 Uhr geht es los mit dem Training. Für interessierte Zuschauer gibt es einen Livestream.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/asrc-berg-sued

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben.

Seit 2018 schreibt der ADAC Mittelrhein e.V. bereits den ADAC Digital Cup aus und hat sich mittlerweile dafür Verstärkung geholt und veranstaltet diesen Cup nun gemeinsam mit dem ADAC Nordrhein e.V.. Hierbei handelt es sich um eine einen SimRacing Cup, der ausschließlich für Teams der ADAC Ortsclubs ins Leben gerufen wurde.

Die Teams der ADAC Ortsclubs fahren allerdings nicht zu Hause vor dem Bildschirm sondern auf Motion-Simulatoren in entsprechenden Simulatoren-Centern. Bei den Motion-Simulatoren wird möglichst ein realistisches Fahrgefühl vermittelt, um sich wie in einem echten Rennwagen zu fühlen. Die Fahrt in Motion-Simulatoren unterstreicht den sportlichen Charakter des SimRacings und ist mit dem Gaming zu Hause mit einer statischen Konsole nicht vergleichbar. Für den Einsatz im Motion-Simulator wird höchste Konzentration aber auch eine gute körperliche Kondition gefordert, ähnlich wie im realen Motorsport. 

Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von dir. Schreibe uns einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de oder du füllst uns kurz das Kontaktformular  aus. 

Vorab kannst du dich aber auch direkt auf der Internetseite des ADAC Digital Cups  informieren. 

Für den Bereich eSports engagiert sich ehrenamtlich unser Beauftragter Sven Kropp.Sofern du spezielle fachliche Fragen hast, kannst du unseren Beauftragten gerne kontaktieren. Aufgrund dessen, dass es sich aber um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt, sind unsere Beauftragten natürlich auch nur eingeschränkt erreichbar. Gerne stehen aber auch wir vom Fachbereich Sport und Ortsclubs Rede und Antwort.

Sven Kropp

Beauftragter eSports

sven.kropp76 @ icloud.com

M  0171 6013340