SimRacing

SimRacing gilt seit dem 4. Oktober 2018 als offizielle Motorsport-Disziplin. Das Präsidium des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) hat damit den Weg für die digitale Variante des Motorsports geöffnet. Diese Entscheidung sorgt gleichzeitig für eine Professionalisierung des Sports mit Rennsport-Simulatoren. 

Dabei unterscheidet der DMSB klar zwischen professionellem SimRacing und den Gaming-Varianten für Smartphones („Mobile Gaming”) und Spielekonsolen („Casual Gaming”). Während Gaming als Freizeitaktivität gilt, erfordert SimRacing neben Lenkrad, Gaspedal und Bremse sowohl sportliches Training als auch Sportstrukturen. Zugleich können die Rennsport-Simulationen künftig ein wichtiger Baustein des ‚realen’ Motorsports sein. So können etwa Regeländerungen zunächst auf dem Simulator erprobt werden, bevor sie den Weg auf die Rennstrecke finden.

Der virtuelle Wettkampf im eSports unterscheidet sich in vielen Bereichen nur wenig von realen sportlichen Wettkämpfen – egal ob es um die Organisation der Events und Teams, Geld- und Sachpreise oder Sponsorships und Stipendien geht. eSports Events begeistern nicht nur viele SimRacer sondern auch viele Millionen Zuschauer bei internationalen Meisterschaften, on- und offline.

SimRacing in Nordbayern:

ADAC SimRacing Cup

Der ADAC SimRacing Cup richtet sich an ADAC Mitglieder, ADAC Ortsclubs und SimRacing-Communitys und bietet den Teilnehmern und Vereinen die Möglichkeit, mit nur geringem Kostenaufwand digitalen Motorsport zu betreiben. Hier kann beliebige Hardware zum Einsatz kommen.

Der ADAC SimRacing Cup unterteilt sich in drei Ligen und stellt somit den Einstieg ins SimRacing dar. Anschließend bieten sich dir verschiedene Möglichkeiten in höherwertigeren Serien wie beispielsweise der ADAC GT Master eSports Challenge, der DMSB SimRacing Championship oder dem ADAC Digital Cup teilzunehmen.

Von Ende Oktober 2020 bis Anfang Januar 2021 wird der erste ADAC SimRacing Cup ausgefahren. Die Anmeldung zum virtuellen Wettkampf läuft bis 26. Oktober 2020.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben. 

Seit 2018 schreibt der ADAC Mittelrhein e.V. bereits den ADAC Digital Cup aus und hat sich mittlerweile dafür Verstärkung geholt und veranstaltet diesen Cup nun gemeinsam mit dem ADAC Nordrhein e.V.. Hierbei handelt es sich um eine einen SimRacing Cup, der ausschließlich für Teams der ADAC Ortsclubs ins Leben gerufen wurde.

Zur Saison 2020 wurde erstmals das Ligensystem angepasst. In der 1. Liga können die Ortsclubmannschaften mit ausgewählten GT3-Fahrzeugen auf legendären Rennstrecken messen. Die 2. Liga ist als Markenpokal ausgelegt und wird auf einheitlichen Porsche Cayman GT4 Clubsport-Fahrzeugen gefahren.

Die Teams der ADAC Ortsclubs fahren allerdings nicht zu Hause vor dem Bildschirm sondern auf Motion-Simulatoren in entsprechenden Simulatoren-Centern. Bei den Motion-Simulatoren wird möglichst ein realistisches Fahrgefühl vermittelt, um sich wie in einem echten Rennwagen zu fühlen. Die Fahrt in Motion-Simulatoren unterstreicht den sportlichen Charakter des SimRacings und ist mit dem Gaming zu Hause mit einer statischen Konsole nicht vergleichbar. Für den Einsatz im Motion-Simulator wird höchste Konzentration aber auch eine gute körperliche Kondition gefordert, ähnlich wie im realen Motorsport. 

Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von dir. Schreibe uns einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de oder du füllst uns kurz das Kontaktformular aus. 

Vorab kannst du dich aber auch direkt auf der Internetseite des ADAC Digital Cups informieren. 

Die DMSB SimRacing Championship (DSRC) ist die erste, rein digitale Rennserie mit dem Qualitätssiegel des Deutschen Motor Sport Bundes. Diese wird in mehreren Online-Events ausgetragen. Am Ende der Serie wird der/die Deutsche Meister/-in im SimRacing gekürt. Neben Punkten und Platzierungen winken den Teilnehmern auch attraktive Preisgelder, die bei jedem Event ausgeschüttet werden. Ausgetragen werden die Läufe in der Simulation iRacing auf GT3-Fahrzeugen.

Die hochkarätige Rennserie richtet sich an professionelle SimRacer, Profirennfahrer, aber auch alle Hobbyfahrer welche sich über vorgeschaltete Qualifikationsrennen einen Startplatz für die Meisterschaftsrennen ergattern müssen.

Die Qualifikation ist zweistufig und beginnt mit einer dreiwöchigen Online Hotlap Challenge für Jedermann. Die schnellsten 90 Teilnehmer können anschließend an den Qualifikationsrennen teilnehmen, bei denen jeweils 30 Teilnehmer in 9 Shootout-Heats im direkten Rennvergleich gegeneinander antreten. Die 60 Schnellsten sind dann berechtigt, in der DSRC zu starten.

Bekannte Namen wie Max Vertsappen, Bruno Spengler, Daniel Juncadella und Smudo sowie bekannte SimRacer wie Maximilian Benecke haben sich bereits dem Wettbewerb gestellt.

Haben wir dein interesse geweckt? Alle weiteren Informationen findest du auf der offiziellen Seite https://www.simracing-championship.de/de. Aber auch wir stehen dir für weitere Fragen gerne zur Verfügung. Kontaktiere uns einfach unter sport @ nby.adac.de

Das ADAC GT Masters startet seit 2019 auch virtuell durch: Bei der ADAC GT Masters Esports Championship wird bei Live-Events der beste Esports-Pilot gesucht, diese kämpfen um ein Preisgeld im fünfstelligen Bereich. Die Live-Events werden im Rahmen der realen ADAC GT Masters Rennen ausgetragen.

Los geht es mit einer Time Attack, bei der sich die schnellsten Fahrer für Online-Multiplayer-Entscheidungsrennen qualifizieren können. Die besten aus diesen Rennen qualifizieren sich als permanente Starter für die ADAC GT Masters ESports Championship und erhalten Reisekostenzuschüsse, um bei allen Live-Events um den Titel zu kämpfen.

Einige weitere Esportler haben die Chance auf eine Wild Card bei jedem der Live-Events. Über einen Zeitraum von 14 Tagen vor den jeweiligen Events können die SimRacer sich mit der schnellsten Rundenzeit in einem Online Time Attack-Wettbewerb für einen der Startplätze qualifizieren.

Alle Rennen des ADAC GT Masters Esports Championship und auch die Entscheidungsrennen werden live auf den Socialmediakanälen übertragen. SPORT1 und der Pay-TV-Sender eSPORTS1 berichten ebenfalls ausführlich.

Alles Wissenswerte zur ADAC GT Masters eSports Championship 2020 sowie zu den eSports-Aktivitäten des ADAC steht unter adac.de/eSports zur Verfügung.

ADAC SimRacing Expo

Die ADAC SimRacing Expo ist eine der größten SimRacing-Messen der Welt und mit zahlreichen eSports-Events und spannenden Messe-Ausstellern aus den Bereichen SimRacing und Slotcars das perfekte Event für die ganze Familie. Auch einige der weltbesten virtuellen Rennfahrer sind während der ADAC SimRacing Expo im Nürburgring Boulevard anzutreffen. Der Eintritt zum Messebereich ist kostenfrei.

Wer neben dem digitalen Motorsport, dann auch noch realen Motorsport erleben möchte, ist natürlich am Nürburgring bestens aufgehoben. Neben der ADAC SimRacing Expo findet nämlich auch echter Motorsport am Nürburgring statt, den man in Verbindung ebenfalls genießen kann. Für Motorsportler und Motorsport-Fans ein echter Genuss und Motorsport pur.

Hinweis: Aufgrund der aktuellen Umstände findet die ADAC SimRacing Expo vom 11.-20.12.2020 ausschließlich digital statt.

Falls auch du einen unvergesslichen Tag im Rahmen der ADAC SimRacing Expo erleben möchtest, findest du alles Weitere auf der offiziellen Homepage: https://www.simracingexpo.de/