Navigation

SimRacing

SimRacing gilt seit dem 4. Oktober 2018 als offizielle Motorsport-Disziplin. Das Präsidium des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) hat damit den Weg für die digitale Variante des Motorsports geöffnet. Diese Entscheidung sorgt gleichzeitig für eine Professionalisierung des Sports mit Rennsport-Simulatoren. 

Dabei unterscheidet der DMSB klar zwischen professionellem SimRacing und den Gaming-Varianten für Smartphones („Mobile Gaming”) und Spielekonsolen („Casual Gaming”). Während Gaming als Freizeitaktivität gilt, erfordert SimRacing neben Lenkrad, Gaspedal und Bremse sowohl sportliches Training als auch Sportstrukturen. Zugleich können die Rennsport-Simulationen künftig ein wichtiger Baustein des ‚realen’ Motorsports sein. So können etwa Regeländerungen zunächst auf dem Simulator erprobt werden, bevor sie den Weg auf die Rennstrecke finden.

Der virtuelle Wettkampf im eSports unterscheidet sich in vielen Bereichen nur wenig von realen sportlichen Wettkämpfen – egal ob es um die Organisation der Events und Teams, Geld- und Sachpreise oder Sponsorships und Stipendien geht. eSports Events begeistern nicht nur viele SimRacer sondern auch viele Millionen Zuschauer bei internationalen Meisterschaften, on- und offline.

SimRacing in Nordbayern:

ADAC SimRacing Cup

Im Herbst 2020 startete der ADAC SimRacing Cup mit einer Kick-Off-Saison.

Für diese neue Serie, die den Einstieg in den virtuellen Motorsport im ADAC darstellt, haben sich die ADAC Regionalclubs - die regionalen Vertretungen des ADAC innerhalb Deutschlands - zusammengeschlossen um diesen Bereich in ganz Deutschland einheitlich zu gestalten.

Der Cup richtet sich an alle interessierten ADAC Mitglieder sowie die Mitglieder der Motorsportvereine im ADAC, den ADAC Ortsclubs. Jährlich sollen zwei Saisons in mehrern Ligen gefahren werden - eine Sommer Saison und eine Herbst-/Winter-Saison.

Die sportliche Basis des ADAC SimRacing Cup ist das DMSB-Rundstreckenreglement für SimRacing. Dort sind die Rahmenbedingungen für die Austragung von digitalen Rundstrecken-Veranstaltungen in Deutschland festgehalten. Dieses Reglement orientiert sich - wie auch der ADAC SimRacing Cup in seiner gesamten Struktur - am realen, professionellen Motorsport.

Gefahren wird in mehreren, unterschiedlichen Ligen. Je höher die Liga, desto höher ist auch die verwendete Fahrzeugklasse sowie die Möglichkeiten, ins Fahrzeugsetup einzugreifen. Die Zuweisung der Teilnehmer zur jeweiligen Liga wird in einem Qualifikations-Event vor der Saison ermittelt.

Ligen für Einsteiger und auch für Junioren von 12 bis 16 Jahren (Jahrgangsregelung) sorgen dafür, dass man es zum Einstieg in den virtuellen Motorsport mit Gegnern auf Augenhöhe zu tun hat. 

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben. 

Ab sofort kann man sich im Rahmen des ADAC SimRacing Cup nicht nur auf der Rundstrecke sondern auch im Rallyesport virtuell messen. 

Rallyefahrer werden oft als die komplettesten Motorsportler bezeichnet: Ob auf Schnee und Eis, Schotter oder Asphalt - mit spektakulären Sprüngen, auf wechselnden Untergründen und in heißen Drifts um enge Kurven: Bei diesem Kampf gegen die Uhr zeigt sich, wer sein Auto im Grenzbereich wirklich im Griff hat und auf höchstem Niveau um die Bestzeit fährt. 

Eine Auswahl an Rallefahrzeugen aus drei verschiedenen Klassen steht zur Verfügung, auf die Wertungsprüfungen von Rallyes auf der ganzen Welt warten. Aber vorsicht: schon der kleinste Fehler kann das Ende der Rallye bedeuten. 

DiRT Rally 2.0 bietet die Plattform für die erste virtuelle süddeutsche ADAC Rallye Meisterschaft. Steigen Sie ein in Ihren virtuellen Rallyewagen und treten Sie bei sechs unterschiedlichen Rallye-Events rund um den Globus an.

Der Modus: Eine Veranstaltung besteht aus sechs Wertungsprüfungen. Jeder Fahrer hat eine Woche Zeit für das Absolvieren der Werungsprüfungen. Wann die Wertungsprüfung beginnt, kann jeder Teilnehmer selbst entscheiden. Jede Wertungsprüfung kann aber nur einmal befahren werden und bei einem Unfall nicht neu gestartet werden.  

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/asrc-rallye-sued

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben.

Bergrennen - das Einzelzeitfahren, bei dem das Ziel höher liegt als der Start - ist eine Motorsportdisziplin mit großer Tradition. Uneinsehbare, kurvenreiche Passstraßen in mittleren oder größeren Gebirgen suchen ihren Bezwinger - Auslaufzonen gibt es kaum - jeder Fehler wird bestraft.

Bergrennen wurden schon in den Anfangsjahren des Automobilsports ausgetragen. Spätere Grand-Prix Fahrer verdienten sich Respekt und Anerkennung durch Erfolge im Bergrennsport. Auch heute ist das Einzelzeitfahren den Berg hinauf sehr beliebt.

Der ADAC SimRacing Berg Cup Region Süd ist eine Wertung für eingeschriebene Teilnehmer der Röttele Racing Berg Challenge by GTR4u 2021. Dazu gehören zwölf Veranstaltungen im Laufe des Jahres.

Für absolute Chancengleichheit wird jeweils auf dem selben Fahrzeug gefahren, welches jeweils vorab festgelegt wird. So entscheidet nicht die Technik oder die Leistung des virtuellen Rennwagens sondern alleine das fahrerische Geschick und die Konzentration hinter dem Lenkrad.

Renntag ist immer Montag. Ab 19.00 Uhr geht es los mit dem Training. Für interessierte Zuschauer gibt es einen Livestream.

Alle Informationen und Teilnahmebedingungen findest du unter: https://adac-simracing-cup.de/asrc-berg-sued

Bei Fragen kannst du uns über das Kontaktformular kontaktieren oder uns ganz einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de schreiben.

Seit 2018 schreibt der ADAC Mittelrhein e.V. bereits den ADAC Digital Cup aus und hat sich mittlerweile dafür Verstärkung geholt und veranstaltet diesen Cup nun gemeinsam mit dem ADAC Nordrhein e.V.. Hierbei handelt es sich um eine einen SimRacing Cup, der ausschließlich für Teams der ADAC Ortsclubs ins Leben gerufen wurde.

Zur Saison 2021 wurde das System angepasst. Der Cup beinhaltet zwei separate Meisterschaften in unterschiedlichen Simulationen. 

Im AC Endurance Summer Cup (ESC) S3 wird die Simulation Assetto Corsa verwendet. In der 1. Liga können die Ortsclubmannschaften mit ausgewählten GT3-Fahrzeugen auf legendären Rennstrecken messen. In der 2. Liga stehen ausgewählte GT4 Clubsport-Fahrzeugen zur Verfügung. Abgerundet wird die Meisterschaft durch die Gentleman - Wertung, hier erfolgt die Wertung übergreifend über beide Fahrzeugklassen. Gewertet werden ausschließlich ADAC Ortsclub-Mannschaften, die aus Teilnehmern bis Jahrgang 1985 bestehen. 

Im IR Endurance Summer Cup (ESC) S3 wird die Simulation iRacing verwendet. In der LMP2 Liga können die Ortsclubmannschaften mit ausgewählten LMP2-Fahrzeugen auf legendären Rennstrecken messen. In der GTE Liga stehen ausgewählte GTE-Fahrzeugen zur Verfügung. Abgerundet wird die Meisterschaft durch die Gentleman - Wertung, hier erfolgt die Wertung übergreifend über beide Fahrzeugklassen. Gewertet werden ausschließlich ADAC Ortsclub-Mannschaften, die aus Teilnehmern bis Jahrgang 1985 bestehen. 

Die Teams der ADAC Ortsclubs fahren allerdings nicht zu Hause vor dem Bildschirm sondern auf Motion-Simulatoren in entsprechenden Simulatoren-Centern. Bei den Motion-Simulatoren wird möglichst ein realistisches Fahrgefühl vermittelt, um sich wie in einem echten Rennwagen zu fühlen. Die Fahrt in Motion-Simulatoren unterstreicht den sportlichen Charakter des SimRacings und ist mit dem Gaming zu Hause mit einer statischen Konsole nicht vergleichbar. Für den Einsatz im Motion-Simulator wird höchste Konzentration aber auch eine gute körperliche Kondition gefordert, ähnlich wie im realen Motorsport. 

Bei Interesse freuen wir uns über eine Nachricht von dir. Schreibe uns einfach eine E-Mail an sport @ nby.adac.de oder du füllst uns kurz das Kontaktformular aus. 

Vorab kannst du dich aber auch direkt auf der Internetseite des ADAC Digital Cups informieren. 

ADAC SimRacing Expo

Die ADAC SimRacing Expo ist eine der größten SimRacing-Messen der Welt und mit zahlreichen eSports-Events und spannenden Messe-Ausstellern aus den Bereichen SimRacing und Slotcars das perfekte Event für die ganze Familie. Auch einige der weltbesten virtuellen Rennfahrer sind während der ADAC SimRacing Expo im Nürburgring Boulevard anzutreffen. Der Eintritt zum Messebereich ist kostenfrei.

Wer neben dem digitalen Motorsport, dann auch noch realen Motorsport erleben möchte, ist natürlich am Nürburgring bestens aufgehoben. Neben der ADAC SimRacing Expo findet nämlich auch echter Motorsport am Nürburgring statt, den man in Verbindung ebenfalls genießen kann. Für Motorsportler und Motorsport-Fans ein echter Genuss und Motorsport pur.

Die ADAC SimRacing Expo findet vom 17.-19.9.2021 am Nürburgring statt.

Falls auch du einen unvergesslichen Tag im Rahmen der ADAC SimRacing Expo erleben möchtest, findest du alles Weitere auf der offiziellen Homepage: https://www.simracingexpo.de/